29.07.2005: "Land unter" in Ibbenbüren E-Mail
Zwischen 16.00 und 17.30 Uhr waren sehr regenintensive Zellen im Kreis Steinfurt unterwegs. Besonders schlimm traf es dabei die Stadt Ibbenbüren, wo innerhalb von 20 Minuten rund 50 Liter/m² Niederschlag gemessen wurden. Die Folge waren im wahrsten Sinne des Wortes regelrechte Wasserstraßen und Überschwemmungen.

Bei mir in Wersen zog der Großteil des Niederschlags zum Glück knapp vorbei, hier wurden "nur" rund 20 L/m² gemessen. Mein Stormchaser-Kollege Manuel Rodrigues war zum Zeitpunkt des Unwetters zufällig in Ibbenbüren und hat die folgenden Aufnahmen erstellen können.

BlitzVideo Player. Wenn hier kein Video erscheint, benötigen Sie den Flashplayer (www.adobe.de) oder Sie haben JavaScript in Ihrem Browser deaktiviert.


Überflutete Straßen in Ibbenbüren.


Autos bahnen sich ihren Weg auf der Wasserstraße.
» Keine Kommentare
Es gibt bisher noch keine Kommentare.
» Kommentar schreiben
E-Mail (wird nicht veröffentlicht)
Name
Titel
Kommentar
 verbleibende Zeichen
Captcha Image Code neu generieren, falls er unlesbar sein sollte